Verschwundene Politiker in Belarus

Im Lau­fe der Jah­re 1999 und 2000 ver­schwan­den in Bela­rus vier bekann­te oppo­si­tio­nel­le Per­so­nen: am 7. Mai 1999 der frü­he­re Innen­mi­nis­ter Jurij Zaha­ren­ko am 16. Sep­tem­ber 1999 Vik­tor Gončar, der frü­he­re Vize-Prä­­si­­dent des von Prä­si­dent Alex­an­der Luka­schen­ko auf­ge­lös­ten weiß­rus­si­schen 13. Obers­ten Sowjets, sowie der Unter­neh­mer Ana­to­lij Kra­sovs­kij am 7. Juli Wei­ter­le­sen…

Strategiepapier 2007

Der Ver­ein „Men­schen­rech­te in Bela­rus e.V.“ hat am 28. Janu­ar 2007 sein aktua­li­sier­tes Stra­te­gie­pa­pier zu Bela­rus ver­öf­fent­licht. Die­ses Papier ist eine Neu­fas­sung des im April 2006 ver­ab­schie­de­ten Stra­te­gie­pa­piers. I. Bela­rus: Herr­schaft auf der Grund­la­ge von Wahl­fäl­schung und pri­vi­le­gier­ten Wirt­schafts­be­zie­hun­gen mit der Rus­si­schen Föde­ra­ti­on 1. Wahl­fäl­schun­gen Im Novem­ber 1996 hat Alex­an­der Wei­ter­le­sen…

Strategiepapier 2006

Der Ver­ein „Men­schen­rech­te in Bela­rus e. V.“ hat im April 2006 sein ers­tes Stra­te­gie­pa­pier zur Poli­tik gegen­über Bela­rus vor­ge­legt: I. Grün­de, wes­halb sich die deut­sche Außen­po­li­tik inten­si­ver mit Bela­rus aus­ein­an­der­set­zen muss: 1. Mit einer akti­ve­ren Bela­­rus-Poli­­tik kann sich Deutsch­land inner­halb der EU wie­der deut­li­cher als Koope­ra­ti­ons­part­ner auch der klei­nen und Wei­ter­le­sen…