Minsk im Mai 2017

Ein Rei­se­be­richt von Ste­phan Male­ri­us. Es war mei­ne ers­ten Rei­se nach Minsk seit Novem­ber 2011 und mein ers­ter Minsk-Besuch über­haupt, für den ich kein Visum benö­tig­te. Ohne Visum kann man seit Anfang des Jah­res über den Flug­ha­fen Minsk ein­rei­sen, maxi­ma­le Auf­ent­halts­dau­er sind fünf Tage. Das Ver­fah­ren scheint bereits ein­ge­übt, kei­ner­lei Wei­ter­le­sen…

Repressionen in Belarus

In Bela­rus, einem der neu­en Nach­barn der Euro­päi­schen Uni­on in Ost­eu­ro­pa, wer­den Men­schen­rech­te mas­siv ver­letzt. Prä­si­dent Alex­an­der Luka­schen­ko, 1994 nach einer demo­kra­ti­schen Ver­fas­sung gewählt, hat das Land mit einem Ver­fas­sungs­coup im Novem­ber 1996 und danach in einen neo-sowje­­ti­­schen auto­ri­tä­ren Staat umge­wan­delt: Die Gel­tung von Ver­fas­sung und Gesetz­ge­bung wur­de durch die Wei­ter­le­sen…

Bericht vom Civil Society Forum der Östlichen Partnerschaft in Brüssel

Von Ste­fa­nie Schif­fer, Stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de im Ver­ein Men­schen­rech­te in Bela­rus e.V., Ber­lin. Vom 28. bis 31.11.2016 traf sich das jähr­li­che Civil Socie­ty Forum der Öst­li­chen Part­ner­schaft in Brüs­sel – zwei Tage Gesprä­che und Pla­nun­gen mit Part­nern aus der Ukrai­ne, Bela­rus, Geor­gi­en, Aser­bai­dschan, Arme­ni­en, Mol­dau, der EU und Gäs­ten vom Civil Wei­ter­le­sen…

Belarus versucht sich in Neutralität

Ein Bericht vom 14. Minsk Forum, Novem­ber 2016. Von Chris­toph Becker, Vor­stands­mit­glied und Schatz­meis­ter der Ver­ei­ni­gung „Men­schen­rech­te in Bela­rus e.V., Ber­lin. Bela­rus bie­tet sich als Mitt­ler im ange­spann­ten Ver­hält­nis zwi­schen der EU und Russ­land an. Dar­in ist der Wunsch nach einer grö­ße­ren Distanz zu Russ­land zu erken­nen, mit dem es Wei­ter­le­sen…

Nur Verlierer: Lukašenka, das Volk und die Wahl

Von Ste­fa­nie Schif­fer. Mani­pu­lier­te Wah­len sind in Bela­rus unter Aljak­san­dr Lukašen­ka zur Regel gewor­den. Lan­ge Zeit galt die Unter­stüt­zung für das Regime als so groß, dass es der Mani­pu­la­ti­on nicht bedurft hät­te. Das hat sich geän­dert. Die Bevöl­ke­rung hat Lukašen­ka und sei­nem Regime das Ver­trau­en ent­zo­gen. Die Dik­ta­tur reagiert mit Wei­ter­le­sen…

Bericht vom zweiten Treffen des Eastern Partnership Civil Society Forums

Von Ste­fa­nie Schif­fer. Von 18. Bis 19. Novem­ber 2010 kamen mehr als 200 Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter zivil­ge­sell­schaft­li­cher Orga­ni­sa­tio­nen aus den Län­dern der EU und der öst­li­chen Part­ner­schaft (Ukrai­ne, Bela­rus, Mol­dau, Aser­bai­dschan, Arme­ni­en, Geor­gi­en) in Ber­lin zum zwei­ten „zivil­ge­sell­schaft­li­chen Forum der Öst­li­chen Part­ner­schaft“ zusam­men. Ziel der Ver­an­stal­tung war es, die Ergeb­nis­se Wei­ter­le­sen…

Bericht vom ersten Treffen des Eastern Partnership Civil Society Forums Brüssel

Von Ste­fa­nie Schif­fer, Euro­päi­scher Aus­tausch. Auf Ein­la­dung der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on und des Euro­päi­schen Komi­tees für Wirt­schaft und Sozia­les (EESC) kamen am 16.–17.11.2009 220 Ver­tre­ter zivil­ge­sell­schaft­li­cher Orga­ni­sa­tio­nen aus den 6 Län­dern der Eas­tern Part­nership, aus den EU Mit­glieds­staa­ten und den USA in Brüs­sel zum ers­ten Tref­fen des „Eas­tern Part­nership Civil Socie­ty Wei­ter­le­sen…

Romantschuk und Saiko über die Wirtschaftslage in Belarus

Vom 15. bis 18. Juni 2009 waren die bei­den bela­rus­si­schen Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler Leo­nid Saiko und Jaros­law Romant­schuk auf Ein­la­dung des Ver­eins „Men­schen­rech­te in Bela­rus e. V.“ zu Gesprä­chen in Deutsch­land. Der Ver­ein woll­te mit der Ein­la­dung der bela­rus­si­schen Wirt­schafts­ex­per­ten einen Fokus auf öko­no­mi­sche Dimen­si­on der Bela­rus­po­li­tik wer­fen. Dahin­ter stand die Beob­ach­tung, Wei­ter­le­sen…